brainsecurity
brainsecurity
brainsecurity
Slide 01
Slide 11
Slide 02
Slide 03
Slide 04
Slide 05
Slide 06
11 1 2 3 4 5 6

Home > Awareness-Themen & Blog

Phishing

Rolex? Tabletten? oder doch die Penispumpe?

Phishing   Die meisten E-Mailnachrichten, die über das Internet versendet werden, sind vom Empfänger nicht gewollt. So hat es den Anschein, als ob der Markt für Tabletten jeglicher Art, Luxusuhren und schnellen Dating-Kontakten floriert. "Irgendwer muss doch da kaufen?" hört man von sensibilisierten Nutzern immer wieder.

Dies sind wahrscheinlich auch dieselben Personen, die ihr Passwort auf einer nachgemachten Bank-Webseite ändern, weil sie von "ihrer Bank" auf Grund von Hochwasserschäden oder Ähnlichem dazu aufgefordert wurden. Beim weiteren Check des E-Mailpostfachs fällt diesen Personen dann vielleicht auch die E-Mail einer Firma auf, die ihre Rechnung in Form einer PDF-Datei der unmittelbaren Aufforderung zur Zahlung beigefügt hat … das diese angebliche Rechnung mehr als nur Kontoverbindungen und Euro-Beträge beinhaltet, dürfte wohl jedem klar sein.


Beispiel # 1: Paypal

Phishing: Beispiel Paypal


Beispiel # 2: Geldtransaktion

Phishing: Beispiel Geldtransaktion


Beispiel # 3: Finanzamt

Phishing: Beispiel Geldtransaktion


Beispiel # 4: Sparkasse

Phishing: Beispiel Sparkasse


Typische Dateianhänge oder Link-Ziele?

Listenpunkt (Falsche) Rechnungen
Listenpunkt Mahnungen
Listenpunkt Gewinnbenachrichtigungen
Listenpunkt Fotos von Personen, die Sie unbedingt kennen lernen wollen
Listenpunkt Dubiose Warenangebote


Warnzeichen - Hier sollten Sie hellhörig werden

Listenpunkt Ungewöhnliches, nicht alltägliches Anliegen
Listenpunkt Allgemeine Anrede wie bspw. "Sehr geehrter Kunde"
Listenpunkt Komplimente, Schmeicheleien, Flirts
Listenpunkt Rechtschreibfehler, seltsame Sonderzeichen, andere Sprache
Listenpunkt Signalisierung eines dringenden Handlungsbedarfs mit Drohungen bei Nichterfüllen. "Wenn Sie Ihre Kontodaten nicht bis zum 01. März aktualisiert haben, müssen wir Ihr Konto leider sperren"

brainsecurity


Tipps in Bildern

Wissenskarte

"Bilder sagen mehr als 1000 Worte": Deshalb transformieren wir IT-Sicherheit über Grafiken und Fotografien in Poster, Wissenskarten und einem kleinen farbigen Handbuch.
Dort finden Sie in kompakter und leicht-verständlicher Form, einen Überblick über die gängigen Gefahren und Schutzmaßnahmen und können zudem Ihr Wissen im Kapitel Test Yourself auf die Probe stellen.

brainsecurity


Sie wollen mehr?

Twitter - brainsecurityde Weitere Tipps, Tricks und Videos zum Thema IT-Sicherheit und Awareness, erhalten Sie täglich über den Twitter-Account von brainsecurity

brainsecurity
brainsecurity
Andreas Rieb
Kirchbergstraße 3
83607 Holzkirchen

brainsecurity